Jugendwettbewerb: Eine Bundessiegerin und viele Gewinner aus dem Siegerland

Siegen, 20. Juni 2023

„WIR. Wie sieht Zusammenhalt aus?“ – zu diesem Motto des 53. Internationalen Jugendwettbewerbs ‚jugend creativ‘ hatten Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland 300.000 Beiträge in den Bereichen Bildgestaltung und Kurzfilm eingereicht. Darunter waren auch 5.000 aus dem Siegerland. Mit großem Erfolg: die Siegener Schülerin Mara ist Bundespreisträgerin. Ihr Werk wurde von der Bundesjury in Berlin mit einem Förderpreis ausgezeichnet. Auch auf Landesebene gibt es zwei Preisträgerinnen aus Kreuztal und Siegen für Bildeinreichungen sowie eine Schulklasse aus Netphen als Preisträgerin in der Kategorie Film.

„Wir gratulieren allen Preisträgerinnen und Preisträgern ganz herzlich zu ihrem Sieg und freuen uns über die so erfolgreichen Teilnahmen. Als Veranstalter des Wettbewerbs im Siegerland, möchten wir die Kreativität und Eigeninitiative von Kindern und Jugendlichen nachhaltig fördern. Das Wettbewerbsthema dieses Jahres eignet sich dafür sehr gut, da Zusammenhalt gerade in der heutigen Zeit ein wichtiges Thema ist. Die eingereichten Beiträge verdeutlichen, dass sich auch Kinder und Jugendliche stark damit beschäftigen und sie inspirierende Gedanken dazu in ihren Werken ausdrücken“, sagte Volksbank-Vorstand Jens Brinkmann.

Gemeinsam mit Peter Sziburies, Schulrat des Kreises Siegen-Wittgenstein, hatte Brinkmann bei einem feierlichen Event am Montag im Siegener Kulturhaus Lÿz die insgesamt 33 Preisträgerinnen und Preisträger geehrt. Die erfolgreichen Schülerinnen und Schüler freuten sich über zahlreiche Förder- und Sachpreise, die von der Volksbank ausgelobt worden waren.


Schulrat Peter Sziburies nahm zudem stellvertretend für die teilnehmenden Schulen im Siegerland, einen Volksbank-Spendenscheck über 10.200 Euro entgegen. „Hier können junge Menschen kreativ mit relevanten Gesellschaftsthemen umgehen. Es ist schön zu sehen, wie erfolgreich sie in diesem Jahr die Jury von ihren Beiträgen überzeugen konnten“, lobte Sziburies den Wettbewerb.


Jurys aus Kunstpädagoginnen und Kunstpädagogen wählten zunächst auf regionaler Ebene im Siegerland Bild- und Filmeinreichungen aus, die in ihren Altersgruppen hervorstachen. Für die Siegerbeiträge ging es in den landesweiten Vergleich weiter. Im Bereich Bildgestaltung erhielten später 30 junge Künstler Anerkennung auf Bundesebene.


So ist Mara aus Siegen vom Fürst-Johann-Moritz-Gymnasium von der Jury auf Bundesebene ausgezeichnet worden. Ihr Bild „Zusammen sind wir stark“ ist eines von zehn Gemälden das in ihrer Altersklasse prämiert wurde. Auf Landesebene erhielten Anastasia Fiona aus Kreuztal vom Peter-Paul-Rubens-Gymnasium und Mia-Leni aus Siegen von der Realschule Oberes Schloss Förderpreise für ihre Bildeinreichungen. In der Kategorie Kurzfilm erzielte die Dreisbachtalschule Eckmannshausen eine Platzierung.

Die Regionalsiegerinnen und -sieger in den elf Altersgruppen des Jugendwettbewerbs im Überblick:
1. Klasse: Franziska aus Siegen von der Sonnenhangschule
2. Klasse: Elisabeth aus Siegen von der Jung-Stilling-Grundschule
3. Klasse: Aliya Sophie aus Wilnsdorf von der Grundschule Dielfen
4. Klasse: Rostislaw aus Siegen von der Hammerhütter Schule
5. Klasse: Mattis aus Netphen vom Fürst-Johann-Moritz-Gymnasium
6. Klasse: Anahit aus Kreuztal vom Städtischen Gymnasium Kreuztal
7. Klasse: Nicole aus Siegen vom Peter-Paul-Rubens-Gymnasium
8. Klasse: Lucia aus Geisweid vom Fürst-Johann-Moritz-Gymnasium
9. Klasse: Ayoub aus Siegen vom Peter-Paul-Rubens-Gymnasium
10. Klasse: Anastasia Fiona aus Kreuztal vom Peter-Paul-Rubens-Gymnasium
11. – 13. Klasse: Mara aus Siegen vom Fürst-Johann-Moritz-Gymnasium


Für Mara geht es nun noch weiter. Sie wurde mit allen übrigen Siegerinnen und Siegern auf Bundesebene zur exklusiven „jugend creativ“-Bundespreisträgerakademie eingeladen, die in diesem Sommer im hessischen Neukirchen stattfindet. In verschiedenen Werkstätten können die Nachwuchskünstlerinnen und -künstler in Einzel- und Teamarbeiten ihrer Kreativität freien Lauf lassen und ihr Talent weiter ausbauen.


Zum Wettbewerb:
Seit 1970 veranstalten die Volksbanken und Raiffeisenbanken den Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“. Er ist der größte Jugendwettbewerb der Welt mit einem Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde. Heute findet der Wettbewerb in Deutschland, Frankreich, Italien (Südtirol), Luxemburg, Österreich und in der Schweiz statt. Beteiligen können sich Kinder und Jugendliche in drei Altersgruppen ab der 1.bis 13. Klasse sowie Jugendliche bis 20 Jahre, die nicht mehr zu Schule gehen. Schirmherrin beim diesjährigen 53. Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“ ist die Bundestagsabgeordnete und Staatsministerin für Kultur und Medien Claudia Roth.

Pressekontakt

Patricia Langer - Volksbank in Südwestfalen eG