Spendenaktion für Erdbebenopfer

Werdohl, 25. Mai 2023

Insgesamt 1.500 Euro spendet der Regionalbeirat der Volksbank an den türkischen Elternverband in Werdohl. Die Unterstützung kommt den Opfern der Naturkatastrophe im Februar zugute.

Das traditionelle Kinderfest des türkischen Elternvereins im Festsaal Riesei am 23. April bot den Besucherinnen und Besuchern ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt. Die fröhliche Veranstaltung hat in diesem Jahr einen ernsten Hintergrund. Denn der Erlös aus dem Fest kommt den Erdbebenopfern in der Türkei zugute. Der Regionalbeirat der Volksbank hatte im Vorfeld seine Unterstützung zugesagt. Neben einer Sofort-Spende von 1.000 Euro wurde beim Kinderfest eine Spendenbox aufgestellt. Pro drei Euro legte der Regionalbeirat noch einen Euro drauf. So kamen weitere 500 Euro von der Volksbank zur Spendensumme hinzu.

 „Wir freuen uns über die große Resonanz auf unsere gemeinsame Spendenaktion mit dem Elternverband. Denn jeder Euro zählt, um den Menschen in ihrer Not zu helfen“, erklärte Volksbank-Teilmarktleiter Daniel Vetter bei der symbolischen Spendenübergabe.

„Die Menschen im Erdbebengebiet leiden unter den Folgen der Zerstörungen und benötigen auch weiterhin dringend Unterstützung. Deshalb sind wir dem Regionalbeirat sehr dankbar für sein Engagement“, sagte Belma Bektaş-Kılıç, Vorsitzende des Elternverbands.

 

Über den Regionalbeirat:

Den Regionen des Geschäftsgebiets der Volksbank in Südwestfalen eG ist ein sogenannter Regionalbeirat zugeordnet. Ziel ist es, die genossenschaftliche Idee stärker erlebbar zu machen. Jeder Regionalbeirat nimmt zu aktuellen Themen Stimmungen von Mitgliedern und Kunden auf und gibt beratend Anregungen. So leistet der Regionalbeirat mit seinen speziellen Marktkenntnissen einen wichtigen Beitrag zur genossenschaftlichen Strategieentwicklung der Volksbank.

Pressekontakt

Patricia Langer - Volksbank in Südwestfalen eG