Ruhestand nach mehr als vier Jahrzehnten

„Mister Immobilie“ Holmer Maack übergibt Staffelstab an Nachfolger

Wilnsdorf, 29. November 2021

Holmer Maack kann getrost als Urgestein des Immobiliengeschäfts im südlichen Märkischen Kreis bezeichnet werden. Seit 41 Jahren betreut und berät der Immobilienexperte Kundinnen und Kunden aus Meinerzhagen, Marienheide und Umgebung. Ab dem 1. Dezember 2021 geht er in den Ruhestand und übergibt ein gut bestelltes Haus an seinen Nachfolger Alexander Möhring. Ende November wurde er in einem kleinen Kreis durch Vorstand und Bereichsleitung - coronakonform - verabschiedet.

Holmer Maack kann auf eine lange und ebenso erfolgreiche Karriere bei der Volksbank zurückblicken. In Meinerzhagen ist er am 16. Mai 1980 gestartet und hat zunächst in der Kundenberatung gearbeitet. „Da hieß die heute drittgrößte Filiale der Volksbank in Südwestfalen noch Spar- und Darlehnskasse Mark-Oberberg eG“, so der Immobilienexperte rückblickend bei seiner Verabschiedung. Recht schnell habe er sich in die Bereiche Baufinanzierung und Immobilienvermittlung eingearbeitet. Maack: „1989 wurde ich schließlich Leiter der Immobilienabteilung und später zusätzlich auch noch Leiter der Baufinanzierungsabteilung einschließlich Marktfolge.“ Gerade zu Beginn der 80er-Jahre sei die Zeit aber eine völlig andere als heute gewesen. Exposés habe er noch einzeln mit der Schreibmaschine tippen müssen und an Internet, E-Mail oder Smartphone habe man nicht einmal gedacht. „Von der Bewertung der Immobilie bis hin zur Finanzierung oder Verkauf, bei mir gab es alles aus einer Hand – und das haben meine Kunden immer besonders geschätzt“, sagt der Bankbetriebswirt. „Kein Wunder, dass Holmer Maack in Meinerzhagen und Umgebung gerne auch als „Mister Immobilie“ tituliert wird – und das völlig zu Recht. Hat er doch maßgeblich dafür gesorgt, dass wir in diesem Bereich eine führende Marktstellung innehaben“, so Volksbank-Vorstand Roland Krebs.

Im Laufe der Jahre hat der Volksbank-Experte immer wieder herausfordernde Weiterbildungsmaßnahmen in der Immobilienbewertung durchlaufen, um stets für die Volksbank und für Kundinnen und Kunden auf der Höhe der Zeit zu sein. Im Jahr 2003 hat Maack als erster in der Region die anspruchsvolle Prüfung als zertifizierter Gutachter „CIS HypZert für finanzwirtschaftliche Zwecke“ abgeschlossen, die ihn befähigte, auch große Industrie-, Gewerbe- und Sonderimmobilien zu bewerten. Die hohen Anforderungen der HypZert waren an die Teilnahme jährlich vorgeschriebener Weiterbildungsmaßnahmen gebunden, die alle fünf Jahre von den aktuell deutschlandweit über 2.000 Gutachtern wiederkehrend durch eine umfassende Rezertifizierungsprüfung nachgewiesen werden muss. Außerdem hat der Immobilienexperte im Laufe seiner Karriere bei der Volksbank mehrere Grundstücksentwicklungsmaßnahmen (Wohnbau- und Gewerbegebiete) eigenverantwortlich für die Volksbank durchgeführt und erfolgreich abgeschlossen. „Holmer Maack hat – wenn man so will – die Wiege des Immobiliengeschäfts bei der Volksbank mitbegründet. Er hat hier mit Leib und Seele seine Berufung gefunden. Es ist doch schön, wenn man das von sich sagen kann“, findet Vorstand Krebs. Ein logischer Schritt war daher auch die Erteilung der Prokura im Jahr 2007.

Viel hat sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten im Immobiliengeschäft getan. „Auch wenn der Kern, die Vermittlung von Immobilien, gleichgeblieben ist, haben sich die Anforderungen stark verändert“, so Volker Schwarz, Bereichsleiter Immobilienvermittlung. Die Kunden bekommen nicht nur alle Informationen und Bilder zu jeder Zeit an jedem Ort über das Internet präsentiert, sie können nun auch an virtuellen Besichtigungsterminen teilnehmen. Mittels Drohnenaufnahmen lassen sich die Immobilien und das Umfeld zusätzlich aus der Luft bestaunen. Personell wurde auch aufgestockt. Startete Holmer Maack Anfang der 80er-Jahre quasi als One-Man-Show, zählt das Team unter dem Dach der heutigen Volksbank in Südwestfalen mittlerweile zehn Experten.

Zukünftig wird im Bereich Meinerzhagen, Valbert, Marienheide und Müllenbach ein neuer Ansprechpartner übernehmen. „Holmer Maack geht nun leider von Bord, übergibt aber ein gut bestelltes Haus an seinen Nachfolger Alexander Möhring“, so Bereichsleiter Schwarz. Mit Möhring öffnet in diesem Gebiet ein erfahrender Immobilienexperte demnächst Türen für Kaufinteressenten – eine gute Voraussetzung, um in die – durchaus großen – Fußstapfen zu treten. Aber was war und ist bis heute das Geheimrezept, um führend am Markt zu werden und im Laufe der Jahrzehnte ganze Familiengenerationen begleiten zu können? Nach Ansicht von Maack ist dies scheinbar recht einfach. Eine gute Zusammenarbeit – sei es mit Kunden oder Kollegen – entstehe durch Vertrauen und dieses Vertrauen muss man sich jeden Tag aufs Neue ehrlich verdienen.

„Vertrauensvoll übergebe ich mit einem guten Gefühl den Staffelstab an meinen Nachfolger Alexander Möhring. In ihm finden Sie einen talentierten und engagierten Immobilienexperten, den ich wärmsten empfehlen kann. Ich für meinen Teil freue mich nun auf einen spannenden neuen Lebensabschnitt und bedanke mich bei allen Kundinnen und Kunden und natürlich auch Kolleginnen und Kollegen für die lange sehr gute Zusammenarbeit“, so Holmer Maack.

„Mehr als vier Jahrzehnte bei einem Unternehmen ist in unserer schnelllebigen Zeit etwas ganz Besonderes. Dafür möchte ich mich bei Ihnen im Namen des gesamten Vorstands und der Belegschaft ganz herzlich bedanken“, sagt Vorstandssprecher Karl Michael Dommes. Er habe sich immer durch sein außergewöhnliches Engagement hervorgetan. „Sie waren das Gesicht der Immobilienvermittlung in Meinerzhagen und Umgebung und sind Vorbild für die Kolleginnen und Kollegen. Wir wünschen Ihnen für den nun anstehenden Ruhestand alles erdenklich Gute.“ 

Pressekontakt

Benjamin Sekavcnik - Volksbank in Südwestfalen eG
Thomas Sommer - Volksbank in Südwestfalen eG