Acht neue Absauggeräte für das Hospiz

Regionalbeirat spendet dem Hospiz Amalie-Sieveking-Haus 3.500 Euro

Lüdenscheid, 3. September 2019

Am heutigen Dienstag überreichten die Regionalbeiratsmitglieder Christa Dickel und Dr. Stefan Michael Glocke sowie Stefan Padberg, Teilmarktleiter der Volksbank in Südwestfalen eG, einen Spendenscheck über 3.500 Euro an Sabine Große, Einrichtungs- und Pflegedienstleiterin des Hospiz Amalie-Sieveking-Hauses in Lüdenscheid. Die Spende soll für den Kauf von acht Absauggeräten verwendet werden.

Mit Spende Arbeit unterstützen

„Jeder Gast des Amalie-Sieveking-Hauses soll wissen, dass er keine Last ist“, sagt Einrichtungs- und Pflegedienstleiterin Sabine Große. Mit der Spende könne am neuen Standort an der Bonhoeffer Straße schon bald jedes Zimmer mit einem Sauerstoff- und einem Absauggerät ausgestattet werden.
„Für die meisten von uns wäre die Arbeit in einem Hospiz auf Dauer sicherlich zu belastend. Das macht es umso bewundernswerter“, findet Regionalbeiratsmitglied Dr. Stefan Michael Glocke. „Wenn wir als Regionalbeirat mit einer Spende diese Arbeit ein Stück weit unterstützen und den Menschen im Hospiz den letzten Weg erleichtern können, dann ist jeder gespendete Euro mehr als gut angelegt“, so Christa Dickel.

Der Regionalbeirat

Den Regionen des Geschäftsgebiets der Volksbank ist ein sogenannter Regionalbeirat zugeordnet. Ziel ist es, die genossenschaftliche Idee stärker als bislang erlebbar zu machen. Jeder Regionalbeirat besteht aus zwölf Mitgliedern, die zu aktuellen Themen Stimmungen von Mitgliedern und Kunden aufnehmen, unterstützend und beratend Anregungen geben. So leistet der Regionalbeirat mit seinen speziellen Marktkenntnissen einen wichtigen Beitrag zur genossenschaftlichen Strategieentwicklung der Volksbank.

Pressekontakt

Thomas Sommer - Volksbank in Südwestfalen eG