Baufinanzierungs-Spezialist

Wer sein Traumhaus sucht, der muss sich in der Regel auch über eine passende Baufinanzierung Gedanken machen. Um die für Sie richtige Finanzierung zu finden, steht Ihnen unter anderem Dennis Tischmeyer, Baufinanzierungs-Spezialist im Haus der Immobilie in Lüdenscheid, mit Rat und Tat zur Seite. Für unsere Serie „V persönlich“ beantwortet er heute unsere Fragen.

Baufinanzierung - Volksbank in Südwestfalen eG

Herr Tischmeyer, ein Haus baut sich bekanntlich nicht an einem Tag und eine gründliche Information über die richtige Finanzierung bewahrt den Hausbesitzer in spe vor so mancher Fehlentscheidung. Daher eine wichtige Frage vorab: Was macht für Sie eine gute Baufinanzierung aus?

Tischmeyer: Für mich stehen ganz klar die Kundenwünsche im Fokus. Eine gute Baufinanzierung muss zu den individuellen Kundenwünschen, wie z.B. Zinssicherheit, Ratenhöhe, staatliche Förderungen passen. Bei mir bekommt jeder Kunde sein persönliches Finanzierungskonzept. Ich baue sozusagen jede Finanzierung individuell aus verschiedenen Bausteinen für den Kunden zusammen – so ähnlich wie ein Maßanzug beim Schneider. Natürlich hat beim Kunden der Zinssatz die erste Priorität. Bei einer guten Baufinanzierung sollten die Zinskosten für den Kunden akzeptabel sein, allerdings sollte er auch während der Zinsbindung weiterhin flexibel bleiben. Das heißt, der Kunde sollte seine Rate während der Laufzeit anpassen können (Tilgungssatzwechsel) oder die Option haben, mehr Geld in Form von Sondertilgungen zahlen zu können. Ein guter Baufinanzierungsberater spricht im Beratungsgespräch offen und ehrlich mit dem Kunden und schaut auch mal nach links und rechts. Ich finde es wichtig, dem Kunden eigene Tipps und Erfahrungen rund um das Thema Immobilie mitzugeben. Man sollte auf den Kunden eingehen und ihm versuchen im Gespräch die Dinge möglichst einfach zu erklären. Weiterhin ist es wichtig, auch auf mögliche Risiken hinzuweisen.

Was schätzen Sie an Ihrem Beruf persönlich besonders?

Tischmeyer: Mir macht es Spaß, den Kunden vom allerersten Beratungsgespräch bis hin zur Kaufpreiszahlung und darüber hinaus zu betreuen. Da jede Beratung anders ist, ist jeder Tag abwechslungsreich und es gibt jeden Tag neue Herausforderungen. Auch wenn es im direkten Kontakt mit den Kunden nicht immer einfach ist, so habe ich am Ende des Tages dennoch ein gutes Gefühl, wenn ich erfolgreich weiterhelfen konnte und die passende Lösung gefunden habe. Dabei ist es mir wichtig, dem Kunden auf „Augenhöhe“ zu begegnen und ihm auch in schwierigen Situationen weiterhelfen zu können.

Momentan befinden wir uns immer noch in einer Niedrigzinsphase. Das hat zur Folge, dass der Markt teilweise leergefegt erscheint. Lohnt sich unter diesen Gesichtspunkten der Immobilienkauf auch weiterhin noch – und vor allem für wen lohnt er sich?

Tischmeyer: Sie haben Recht, dass wir uns aktuell immer noch in einer Niedrigzinsphase befinden. Allerdings ist seit Ende des Jahres 2017 bis heute ein spürbarer Anstieg um ca. 35 Prozentpunkte zu verzeichnen. Trotzdem lohnt sich der Immobilienkauf aktuell immer noch für die Kunden, da sie noch ähnliche Raten für eine Finanzierung zahlen, wie für eine vergleichbare Kaltmiete. Die Schwierigkeit heutzutage ist, eine passende und bezahlbare Immobilie zu finden. Gerade in Lüdenscheid und auch anderen, größeren Städten liegen die Preise aufgrund der hohen Nachfrage um bis zu 20 Prozent höher als noch vor einigen Jahren. Trotz der hohen Preise ist der Wunsch der Kunden heute immer noch eine eigene Immobilie zu besitzen, da diese für die meisten Kunden im Wert beständig ist. Manche Kunden nennen es auch „Betongold“. Die Empfehlung für die Kunden lautet ganz klar, sich die günstigen Zinsen von heute solange wie möglich zu sichern, um sich vor dem drohenden Zinsänderungsrisiko zu schützen.