Ein Preis für die Zukunft: Nachhaltigkeit im Fokus des jugend creativ-Wettbewerbs

Netpher Grundschüler gewinnen auf Bundesebene, weitere Erfolge auf Landesebene

Siegen, 1. Juli 2024

An vielen Siegerländer Schulen gehört der Internationale Jugendmalwettbewerb schon zum Kunstunterricht dazu. Auch in diesem Jahr waren Schülerinnen und Schüler erfolgreich. Am vergangenen Donnerstag richtete die Volksbank in Südwestfalen die Siegerehrung des jugend creativ Wettbewerbs aus und ehrte in feierlicher Atmosphäre rund 40 Kinder und Jugendliche, die sich mit ihren Kunstwerken auf Bundes-, Landes- und Regionalebene hervortaten.

Wie lässt sich die Welt nachhaltiger gestalten und wie kann die Welt von Morgen aussehen? Beim 54. Internationalen Jugendwettbewerb "jugend creativ" zum Thema „Der Erde eine Zukunft geben“ zeigten Kinder und Jugendliche in Bildern und Filmen, wie Nachhaltigkeit für sie aussieht und welche Bedeutung sie für sie hat. Der jugend creativ-Wettbewerb ist bereits seit mehr als fünf Jahrzehnten fest in der Jahresplanung der Schulen im Siegerland verankert – und auch nicht mehr wegzudenken. Nicht verwunderlich also, dass die Volksbank in Südwestfalen eG, als Veranstalterin in der Region, auch 2024 wieder zahlreiche Beiträge verzeichnete – darunter beeindruckende Bilder, kreative Kurzfilme und interessante Quizlösungen. Insgesamt gab es deutschlandweit über 264.000 Einreichungen.

Nach den Prämierungen auf Orts- und Landesebene wählte die Bundesjury in Berlin im Mai die besten Werke Deutschlands aus. Unter den Bundessiegern ist auch die Klasse 4c der Dreisbachtalschule in Netphen. Ihr Film „Die Tanne – Die Welt liegt in unseren Händen“ wurde in der Kategorie Kurzfilm mit dem 4. Platz ausgezeichnet. Und auch auf Landesebene konnte die Schulklasse punkten, belegte den 3. Platz und damit 200 Euro Preisgeld.

„Wir gratulieren allen Schülerinnen und Schülern zu diesem großartigen Erfolg! Es ist schön zu sehen, wie intensiv und kreativ sie sich mit einem so wichtigen Thema beschäftigt haben“, sagte Jens Brinkmann, Vorstand der Volksbank in Südwestfalen eG, der den jungen Filmemacherinnen und Filmemachern die Urkunden überreichte. „Es freut uns sehr, dass der Jugendwettbewerb jedes Jahr wieder so viel Anklang findet. So wird das kreative Potenzial von Kindern und Jugendlichen gefördert und gleichzeitig die Auseinandersetzung mit gesellschaftlich bedeutenden Themen angeregt. Dieses Jahr sind dabei tolle Ideen zu Nachhaltigkeit und Umweltschutz entstanden.“

Die Bundesjury zeigte sich begeistert von der Arbeit der Schülerinnen und Schüler: „Die jungen Filmschaffenden der Klasse 4c der Dreisbachtalschule haben ihre Geschichte nicht nur fächerübergreifend, sondern gemeinschaftlich in echter Teamarbeit gestaltet. Neben der ideenreichen Erzählung und liebevollen Animation der Figuren fand die Jury die vielschichtige Ton- und Musikebene des Films besonders bemerkenswert. Gratulation zum 4. Platz!“, so Bundesjurorin Lea Schütte, freie Kulturvermittlerin und Projektkoordinatorin im Bereich Filmbildung & Vermittlung bei der Deutschen Filmakademie e. V.

Kreativ, kreativer, jugend creativ: Bundespreisträgerakademie fördert Talente

Der Hauptgewinn ist die Teilnahme an der Bundespreisträgerakademie, die vom 28. Juli bis 3. August 2024 in Bayern stattfindet. Dort können die Bundessiegerinnen und Bundessieger in verschiedenen Werkstätten unter professioneller Anleitung ihr Talent weiter ausbauen und neue Techniken erlernen. Ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm rundet die kreative Woche ab und fördert den Austausch unter den Teilnehmenden. Die Erstplatzierten im Bereich Bildgestaltung haben außerdem die Chance auf eine weitere Auszeichnung: Am 27. Juni 2024 werden die internationalen Preisträgerinnen und Preisträger des 54. Jugendwettbewerbs in Straßburg, Frankreich, bekannt gegeben.

Viele Gewinner aus dem Siegerland

Aber nicht nur die Klasse 4c der Dreisbachtalschule durfte sich freuen, sondern auch viele weitere Kinder und Jugendliche aus dem Siegerland, sodass 650 Euro Preisgeld durch die Landesplatzierungen in die Region ausgezahlt werden. Die Regionalsiegerinnen und -sieger in den elf Altersgruppen des Jugendwettbewerbs im Überblick:

Altersklasse 10-13: Noa Aila vom Städtischen Gymnasium Kreuztal gewann 75 Euro mit dem 4. Platz

Altersklasse 7-9: Viktoriia vom Peter-Paul-Rubens Gymnasium Siegen gewann 200 Euro mit dem 1. Platz; Sanja vom Fürst-Johann-Moritz Gymnasium Siegen gewann 100 Euro mit Platz 3

Altersklasse 1-2: Johanna von der St. Martin Grundschule Kreuztal gewann 75 Euro mit dem 4. Platz

Nächste Wettbewerbsrunde zum Thema Digitalisierung

Am 1. Oktober 2024 startet der Internationale Jugendwettbewerb "jugend creativ" unter dem Motto „Echt digital“ in die 55. Runde. Schülerinnen und Schüler der 1. bis 13. Klasse sowie Jugendliche bis 20 Jahre, die nicht mehr zur Schule gehen, können sich dann in den Kategorien Bildgestaltung, Kurzfilm und Quiz mit dem Thema Digitalisierung auseinandersetzen.

Zum Wettbewerb:

Seit 1970 veranstalten die Volksbanken und Raiffeisenbanken den Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“. Er ist der größte Jugendwettbewerb der Welt mit einem Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde. Heute findet der Wettbewerb in Deutschland, Frankreich, Italien (Südtirol), Luxemburg, Österreich und in der Schweiz statt. Beteiligen können sich Kinder und Jugendliche in drei Altersgruppen ab der 1.bis 13. Klasse sowie Jugendliche bis 20 Jahre, die nicht mehr zu Schule gehen. Schirmherrin beim diesjährigen 53. Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“ ist die Bundestagsabgeordnete und Staatsministerin für Kultur und Medien Claudia Roth.

Volksbank-Vorstand Jens Brinkmann, Schulamtsdirektor Peter Sziburies und Volksbank-Mitarbeiter Philipp Theile-Rasche mit Siegerinnen und Siegern der Bundes-, Landes- und Regionalebenen

Pressekontakt

Patricia Langer - Volksbank in Südwestfalen eG