Regionalbeirat spendet 1.000 Euro für die Plettenberger Tafel

Plettenberg, 17. November 2022

Inflation, steigende Energiepreise – bei immer mehr Menschen reicht das Geld am Ende des Monats nicht mehr aus. Das spüren vor allem die Tafeln im Land – so auch die in Plettenberg. Die Zahl der Kunden der Plettenberger Tafel steigt, doch die Lebensmittelspenden sind rückläufig. Ein echtes Dilemma. Um dem Verein finanziell unter die Arme zu greifen, spendet der Volksbank-Regionalbeirat 1.000 Euro. Hierzu überreicht Regionalbeiratsmitglied Elisabeth Minner gemeinsam mit Volksbank-Teilmarktleiter Detlef Klinke einen symbolischen Spendenscheck an Susanne Vollmer vom Team der Plettenberger Tafel.

„Die Rahmenbedingungen für unsere Arbeit werden immer schwieriger. Ebenso wie unsere Kunden sind auch wir als Plettenberger Tafel von der Inflation und den steigenden Preisen für Energie betroffen. Hinzu kommt, dass die Lebensmittelspenden von Seiten des Einzelhandels zuletzt deutlich weniger geworden sind“, sagt Susanne Vollmer vom Plettenberger Tafel-Team. Jeden Monat versorge man rund 400 Kunden mit Lebensmitteln. An jedem dritten Donnerstag im Monat wird hierzu eine Lebensmittelausgabe im Sozialzentrum Schubertstraße (Halle für Alle) durchgeführt. Vollmer: „Als Tafel wollen wir die Menschen nicht nur mit Lebensmitteln unterstützen, sondern ihnen ebenfalls einen Raum für soziale Teilhabe geben. Das ist manchmal genau so wichtig wie ein voller Magen.“

„Die Arbeit, die die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Plettenberger Tafel leisten, beeindruckt uns vom Regionalbeirat der Volksbank sehr. Wer Hilfe gibt, kann aber auch genau so gut Hilfe empfangen. Besonders dann, wenn Vereine wie die Tafel durch die momentanen äußeren Umstände selbst immer mehr zu kämpfen haben. So haben wir im Regionalbeirat auch nicht lange überlegen müssen und finden, dass die 1.000 Euro bei der Plettenberger Tafel genau richtig platziert sind“, sagt Volksbank-Regionalbeiratsmitglied Elisabeth Minner.

Der Regionalbeirat

Den Regionen des Geschäftsgebiets der Volksbank in Südwestfalen eG ist ein sogenannter Regionalbeirat zugeordnet. Ziel ist es, die genossenschaftliche Idee stärker als bislang erlebbar zu machen. Jeder Regionalbeirat besteht aus zwölf Mitgliedern, die zu aktuellen Themen Stimmungen von Mitgliedern und Kunden aufnehmen sowie unterstützend und beratend Anregungen geben. So leistet der Regionalbeirat mit seinen speziellen Marktkenntnissen einen wichtigen Beitrag zur genossenschaftlichen Strategieentwicklung der Volksbank.  

Pressekontakt

Benjamin Sekavcnik - Volksbank in Südwestfalen eG
Thomas Sommer - Volksbank in Südwestfalen eG