Hegering Balve e. V. schließt Crowdfunding-Projekt zum Schutz der Kitze erfolgreich ab

Balve, 7. November 2022

Rehkitze verstecken sich gerne in dichten Grasbeständen auf landwirtschaftlichen Flächen. Denn hier sind sie vor Räubern bestens geschützt. Dieser vermeintliche Schutz birgt jedoch gleichzeitig auch die größte Gefahr, denn auch Landwirte, die die Flächen mit ihrem Mähwerk bearbeiten, sehen die Tiere ebenfalls nicht. Schwere Verstümmelungen oder sogar der Tod der Kitze kommt nicht selten vor. Die Lösung sind Drohnen mit Wärmebildkameras. Für dessen Finanzierung hat der Hegering Balve e. V. ein Projekt auf der Crowdfunding-Plattform „Viele schaffen mehr“ der Volksbank in Südwestfalen eG gestartet und insgesamt 3.775 Euro gesammelt (inklusive 460 Euro Unterstützung durch die Volksbank). Volksbank-Teilmarktleiter Christoph Tyralla überreichte heute einen symbolischen Spendenscheck an den ersten Vorsitzenden des Hegering Balve e. V., Markus Grothe.

„Schon seit vielen Jahren beschäftigen wir uns von der Hegering Balve ehrenamtlich mit der Rettung von Rehkitzen mittels Wärmebilddrohnen. Bisher konnten wir die zur Mahd anstehenden Wiesen lediglich mit einer Drohne überfliegen und in der Wiese liegende Kitze sichern. Wenn viele Landwirte ihre Wiesen gleichzeitig mähen wollen, sind Engpässe vorprogrammiert“, sagt Markus Grothe. Damit die Suche mit der Wärmebildkamera gut funktioniert, sei man bei den Kontrollflügen überdies auf die frühen, noch kühlen Morgenstunden angewiesen. Eine zweite Drohne musste also her, damit noch mehr Kitze vor dem sicheren Tod durch das Mähwerk geschützt werden können. „In diesem Jahr konnten wir dank unserer Drohne 25 Kitze retten – und mit der neuen Drohne werden es noch mehr“, so Markus Grothe. Die Anschaffung der Drohne sei jedoch mit 7.000 Euro sehr kostenintensiv und kann vom Verein allein nicht getragen werden – 4.000 Euro gibt es als Bundesförderung. Die Lösung: Die Crowdfunding-Plattform der Volksbank in Südwestfalen. „Unser Spendenziel waren 3.000 Euro, das reicht für eine neue Drohne. Am Ende haben wir sogar 3.775 Euro sammeln können und unser eigenes Ziel deutlich übertroffen. Allen Spenderinnen und Spendern möchte ich an dieser Stelle meinen Dank aussprechen.“

„Die Rehkitze können sich selbst nicht schützen, ihnen fehlt einfach noch der Fluchtreflex. Verstecken im Gras schützt zwar vor Räubern, nicht jedoch vor dem Mähwerk. Der Hegering Balve leistet mit seinen Drohnen in der Mähsaison einen unschätzbaren Dienst für den Schutz der Kitze. Ein wirklich wichtiges Projekt, das zu Recht viele Unterstützer gefunden hat“, sagt Volksbank-Teilmarktleiter Christoph Tyralla bei der Übergabe des symbolischen Spendenschecks. Die Volksbank unterstützt jede Spende ab fünf Euro mit einem Co-Funding in Höhe von ebenfalls fünf Euro. Unabhängig davon gibt es für jedes Projekt zehn Prozent der Projektsumme als Anschubfinanzierung.   

Hier gibt es noch Informationen zum Projekt.

Über „Viele schaffen mehr – Crowdfunding“

Es gibt viele Projekte in Vereinen oder gemeinnützigen Organisationen, die diese nicht durchführen können, weil ihnen die nötigen finanziellen Ressourcen fehlen. Die Crowdfunding-Plattform der Volksbank in Südwestfalen eG kann hier Abhilfe schaffen. Unter dem Motto „Viele schaffen mehr“ kann jeder helfen, Projekte zu realisieren. Vereine, die ebenfalls ein Projekt realisieren wollen, bekommen hier oder beim Volksbank-Team weitere Informationen.

Pressekontakt

Benjamin Sekavcnik - Volksbank in Südwestfalen eG
Thomas Sommer - Volksbank in Südwestfalen eG