1.000 Euro für den Fußball-Nachwuchs des SV Affeln 28 e. V.

Affeln, 13. April 2022

Mehr als zwei Jahre Coronapandemie sind an den wenigsten Sportvereinen in der Region ohne Spuren vorübergegangen – das gilt auch für den SV Affeln 28 e. V.. Damit die Jugendmannschaften 2022 richtig durchstarten können, spendet die Volksbank in Südwestfalen eG 1.000 Euro für die Jugendförderung. Hierzu überreichten Volksbank-Vorstandssprecher Karl Michael Dommes sowie Volksbank-Privatkundenbetreuer Marco Nakayew einen symbolischen Spendenscheck an Joscha Hellwig, Vorsitzender des Vorstandes des SV Affeln, sowie an Geschäftsführer Dominik Schmalohr.

„Unsere Minikicker und Jugendmannschaften können schon länger wieder gemeinsam auf dem Platz trainieren. Nach all den Entbehrungen steht nun endlich wieder der Spaß am Spiel im Vordergrund“, sagte Joscha Hellwig, Vorsitzender des Vorstandes des SV Affeln. Mit Spaß allein gewinne man aber noch keine Spiele. Wie überall im Sport mache nur Übung den Meister. „Pylonen, Kegelhürden, Trainingsbälle und Minitore. Eine gute Basisausrüstung ist enorm wichtig. Nur so können wir unseren Spielern ein effektives und ansprechendes Training anbieten.“ Und dieses Training werde am Ende dann hoffentlich auch mit entsprechenden Erfolgen belohnt.

„Beim Fußball steht schon immer der Teamgeist im Vordergrund. Im Sport sichert Teamgeist Erfolge und auch sonst ist der Gedanke, dass man gemeinsam mehr erreichen kann, besonders uns als Volksbank sehr sympathisch. Diesen sportlichen Teamgeist wollen wir sehr gerne unterstützen und mit unserer Spende ein Stück dazu beitragen, den Sportnachwuchs zu fördern“, sagte Volksbank-Vorstandssprecher Karl Michael Dommes bei der Scheckübergabe. 

Pressekontakt

Benjamin Sekavcnik - Volksbank in Südwestfalen eG
Thomas Sommer - Volksbank in Südwestfalen eG