5.000 Euro-Spende für den Förderverein der Fritz-Busch-Musikschule Siegen

Siegen, 24. August 2021

Das Landesprogramm JeKits „Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen“ wird im angelaufenen Schuljahr 2021/2022 auch auf Grundschulen (Klasse 1 bis 4) erweitert. Damit können nun noch mehr Kinder an der beliebten musikalisch-tänzerischen Bildung teilhaben. Das macht sich auch an den Anmeldezahlen der Fritz-Busch-Musikschule der Stadt Siegen bemerkbar, die infolgedessen nun weitere Instrumente anschaffen will. Die Volksbank in Südwestfalen eG unterstützt den Förderverein der Fritz-Busch-Musikschule Siegen bei diesem Vorhaben mit einer Spende in Höhe von 5.000 Euro. Ende August überreichte Volksbank-Vorstand Jens Brinkmann den Spendenscheck an den Vorsitzenden des Fördervereins der Musikschule, Gerhard Kötter.

„Die Wochen des Lockdowns waren besonders für die jungen Schülerinnen und Schüler eine enorme Belastung. Umso wichtiger ist es jetzt, dass möglichst viele Kinder Teilhabe an einem kulturellen Bildungsangebot wie JeKits haben“, findet der Vorsitzende des Fördervereins der Fritz-Busch-Musikschule der Stadt Siegen, Gerhard Kötter. Das kulturelle Bildungsprogramm JeKits startete zum Schuljahr 2015/2016 und wird durch das Land Nordrhein-Westfalen finanziert. Mit über 1.000 teilnehmenden Schulen in mehr als 180 Kommunen des Landes erreicht JeKits rund 80.000 Schülerinnen und Schüler und ist damit das größte und bekannteste kulturelle Bildungsprogramm im Bundesgebiet. „Die Schülerzahlen steigen seit einiger Zeit auch in Siegen deutlich an. Das hängt zu einem großen Teil sicherlich an JeKits und der Erweiterung auf die Grundschulen“, so der Vorsitzende des Fördervereins. Im Rahmen dieses Programms will die Musikschule weitere Instrumente anschaffen und so noch mehr Kindern die Möglichkeit geben, der Faszination Musik nachzugehen. „Zusätzlich sollen E-Pianos angeschafft werden, die leider sehr kostspielig sind und den Kindern daher als Leihinstrumente zur Verfügung gestellt werden sollen. Wir freuen uns sehr darüber, dass die Volksbank der Musikschule mittels Zuwendung an den Förderverein finanziell so unter die Arme greift, dass sie die benötigten zusätzlichen Instrumente zeitnah anschaffen kann“, sagte Gerhard Kötter.

„Musik machen macht einfach Spaß – und genau dieser Spaß ist gerade für die Kleinen in den letzten Monaten vielfach zu kurz gekommen. Darüber hinaus steigert das Musizieren die Konzentration und die Förderung von Geduld und Durchhaltevermögen. Musiker in einer Band oder in einem Orchester müssen untereinander Rücksicht nehmen und einander zuhören. Das alles sind Kompetenzen, die die Kinder als Erwachsene sehr gut gebrauchen können“, so Volksbank-Vorstand Jens Brinkmann bei der symbolischen Scheckübergabe. „Wenn wir als Volksbank einen Beitrag dazu leisten können, dann machen wir das sehr gerne!“

Pressekontakt

Thomas Sommer - Volksbank in Südwestfalen eG