Neue Einsatzkleidung für Rettungshundestaffel

Verein startet Crowdfunding-Projekt auf „Viele schaffen mehr“-Plattform der Volksbank

Plettenberg, 25. Juni 2020

Menschenleben retten – letztlich geht es der BRH Rettungshundestaffel Märkisches Sauerland genau darum. Jeder kann aus den unterschiedlichsten Gründen in die Situation kommen, einen Verwandten, Freund oder Bekannten zu vermissen. Dann kommt die Rettungshundestaffel ins Spiel: Die Vereinsmitglieder suchen umgehend Gebiete und Schadensfelder ab. Damit sie ihren so wichtigen Dienst am Nächsten auch in Zukunft sicher verrichten können, sollen sie neue Einsatzkleidung und Schutzausrüstung erhalten. Dabei geht der Verein einen innovativen Finanzierungsweg – er hat das Projekt auf der Crowdfunding- Plattform der Volksbank in Südwestfalen eG eingestellt und wirbt
um Unterstützer.

Sabrina Salmen, Zweite Vorsitzende der Einsatzorganisation, erklärt: „Nach fast zehn Jahren brauchen unseren Mitglieder dringend neue Einsatzkleidung und persönliche Schutzausrüstung. Die Eigensicherheit ist bei unserer Arbeit von größter Wichtigkeit. Einsatzkleidung und Ausrüstung sind verpflichtend bei jedem Einsatz zu tragen, aber auch ein enormer Kostenpunkt für uns als ehrenamtliche Staffel.“ Über die Crowdfunding-Plattform „Viele schaffen mehr“ der Volksbank wollen sie und ihre Mitstreiter nun 2.500 Euro sammeln und den Wunsch bald Wirklichkeit werden lassen. Dazu hoffen sie auf viele Unterstützer.

Crowdfunding ist ein Finanzierungsmodell, bei dem eine Vielzahl von Menschen online gemeinsam Projekte finanziert. Die Volksbank bezuschusst nicht nur jede Unterstützungszahlung von mindestens fünf Euro mit weiteren fünf Euro, sie unterstützt die Projekte der Vereine auch mit einer Anschubfinanzierung in Höhe von zehn Prozent des Spendenziels.

„Gute Ideen unterstützen wir sehr gerne – erst recht, wenn sie so wichtig sind wie die der Rettungshundestaffel Märkisches Sauerland. Immerhin ist der Verein im gesamten Märkischen Kreis und zum Teil auch darüber hinaus im Einsatz“, unterstreicht Detlef Klinke, Teilmarktleiter für den Bereich Plettenberg, Werdohl und Altena der Volksbank in Südwestfalen. „Unser erklärtes Ziel war und ist es, das individuelle Engagement von Vereinen und gemeinnützigen Initiativen in der Region zu fördern. Beim Crowdfunding wird der genossenschaftliche Gedanke ‚Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele auf eindrucksvolle Weise gelebt“, ergänzt seine Kollegin Annabell Steiner aus dem Crowdfunding- Team der Volksbank.

Wie Sabrina Salmen erklärt, beteiligen sich über 25 aktive Mitglieder, wenn es um Aufgaben wie die Suche nach demenzerkrankten Menschen, Suizidgefährdeten, Kindern und Unfallopfern oder Trümmersuchen nach Gebäudeeinstürzen oder Naturkatastrophen geht. Die Trümmer- und
Flächenhunde ihrer Einheit werden speziell für die hiesige Region ausgebildet und ständig einsatzbereit vorgehalten. Wer das Projekt der Rettungshundestaffel unterstützen will, kann dies online unter www.vbinswf.viele-schaffen-mehr.de tun.

Pressekontakt

Thomas Sommer - Volksbank in Südwestfalen eG