Neue Kabinen und Duschen für Grün-Weiß Eschenbach

Volksbank in Südwestfalen eG spendet 5.000 Euro

Netphen, 4. Februar 2020

Sport und damit den Sportvereinen kommt in den Gemeinden eine zentrale Bedeutung zu. Kaum ein anderer Bereich aktiviert eine ähnlich große Zahl an ehrenamtlich und freiwillig Engagierten. So ist es auch beim Sportverein 1932/46 „Grün-Weiß“ Eschenbach e.V. in Netphen-Eschenbach. Gestern überreichte Volksbank-Teilmarktleiter Michael Mockenhaupt einen Spendenscheck in Höhe von 5.000 Euro. Den Scheck nahmen der 1. Vorsitzende Dennis Bogaerts, der 2. Vorsitzende Torsten Winchenbach sowie der stellv. Geschäftsführer Stephan Weber und Jugendleiter Steffen Bender entgegen. Das Geld wurde für den Bau neuer Umkleidekabinen am Sportplatz verwendet.

Eigenleistung mit 2.300 Stunden

„Bis zum Sommer haben wir den Keller der alten Schule bzw. des Kindergartens als Umkleide genutzt. Die Kabine war seit den 70er Jahren der Ort, an dem die Trainer die volle Aufmerksamkeit ihrer Spieler hatten. Wo motiviert oder auch getröstet wurde“, sagte Stephan Weber, der selbst über mehrere Jahrzehnte als Trainer und Spieler in dieser Kabine fungierte. „So manche dritte Halbzeit haben Generationen von Vereinsmitgliedern hier verbracht“, erinnerte sich Torsten Winchenbach, Chefplaner der neuen Anlage. Der Bau neuer Umkleidekabinen mit Duschen direkt am Sportplatz wurde im Netphener Rat lange Zeit zuvor beschlossen. „In Eigenleistung haben die Vereinsmitglieder in bisher 2.300 Stunden den Anbau fertiggestellt. Seit ein paar Monaten wird unser Vereinsleben auf diese Weise deutlich aufgewertet“, sagte Steffen Bender, der den Zuwachs in der Jugend sehr begrüßt.

Besonderes Engagement der Vereinsmitglieder

„Das ist eine wirklich unglaubliche Leistung, die die Spieler von Grün-Weiß Eschenbach hier an den Tag gelegt haben. So ein Engagement findet man sicherlich nicht in jedem Verein“, sagte Volksbank-Teilmarktleiter Michael Mockenhaupt und ergänzte: „Die Volksbank hat das Motto Was einer alleine nicht schafft, dass schaffen viele. Genau nach diesem Motto haben die Vereinsmitglieder gehandelt. Diesen besonderen Einsatz würdigen wir sehr gerne mit unserer Spende.“

Bogaerts: „Auch wenn wir vieles in Eigenleistung stemmen konnten, ist solch ein Bau natürlich immer mit vielen Kosten verbunden. Mit der Spende der Volksbank ist uns ein Teil davon abgenommen worden und dafür möchten wir uns heute bedanken“.

„Erwähnenswert ist sicherlich auch das Engagement unseres Bürgermeisters, Paul Wagener, der den Kontakt zur Volksbank hergestellt hat, und die Notwendigkeit der Förderung von regionalen Sportvereinen betonte, sagte Dennis Bogaerts.

Spende an Eschenbach - Volksbank in Südwestfalen eG
Volksbank-Teilmarktleiter Michael Mockenhaupt (2.v.r.) überreichte den Spendenscheck an (v.l.) Torsten Winchenbach, Stephan Weber und Dennis Bogaerts

Pressekontakt

Thomas Sommer - Volksbank in Südwestfalen eG