Regionalbeirat spendet dem DRK Kita und Familienzentrum „Am Saley“ 800 Euro

Plettenberg, 15. Juli 2019

Turngeräte für den nächsten Fabian Hambüchen

Auf einem Baum klettern, Fangen spielen oder nur toben und Spaß haben. Bewegung gehört zu einem Kindergarten einfach dazu. Auch das Turnen steht bei den Mädchen und Jungen gleichermaßen hoch im Kurs. Kein Wunder, gibt es hier doch einiges zu entdecken. Bälle, Reifen und Sprungkästen – für jeden ist etwas dabei. Für die Anschaffung von Turngeräten spendet der Regionalbeirat Altena, Werdohl und Plettenberg der Volksbank in Südwestfalen eG dem DRK Kita und Familienzentrum „Am Saley“ daher 800 Euro. Überreicht wurde der Spendenscheck heute von Regionalbeiratsmitglied Linda Zöller und Volksbank-Teilmarktleiter Detlef Klinke an die Leiterin des DRK Familienzentrums Claudia Stahlhacke.  

„Wegen Baumängel beim DRK Kindergarten Anneliese Pfeiffer im Marienweg mussten wir bereits 2010 mit drei Gruppen an unseren heutigen Standort in die Brandstraße umziehen. Nach umfassenden Sanierungsmaßnahmen fehlen uns jedoch immer noch die Mittel, den Turnraum mit Turngeräten auszustatten“, so die Leiterin des DRK Familienzentrums Claudia Stahlhacke. Seit nunmehr vier Jahren veranstalten die Eltern zwei Basare pro Jahr und verkaufen überdies regelmäßig Waffeln. „Auf diesem Weg ist auch schon eine anständige Summe von 2.000 Euro zusammenkommen. Leider reicht dies aber immer noch nicht, da ein Balken, der für die Hängevorrichtung der Geräte angebracht werden muss, bereits 2.800 Euro kostet“, weiß die Leiterin des Familienzentrums. Man sei daher sehr froh, dass der Regionalbeirat der Volksbank die noch fehlenden 800 Euro beisteuere. „Bewegung gehört zur kindlichen Entwicklung einfach dazu. Sie fördert sowohl die Koordination als auch die Reaktion“, so Regionalbeiratsmitglied Linda Zöller. Man habe daher nicht lange überlegen müssen, bis feststand, dass der Regionalbeirat das DRK Familienzentrum „Am Saley“ unterstützen wolle. „Wer weiß, vielleicht findet sich auf diesem Weg auch noch ein neuer Fabian Hambüchen.“

Der Regionalbeirat

Den Regionen des Geschäftsgebiets der Volksbank ist ein sogenannter Regionalbeirat zugeordnet. Ziel ist es, die genossenschaftliche Idee stärker als bislang erlebbar zu machen. Jeder Regionalbeirat besteht aus zwölf Mitgliedern, die zu aktuellen Themen Stimmungen von Mitgliedern und Kunden aufnehmen, unterstützend und beratend Anregungen geben. So leistet der Regionalbeirat mit seinen speziellen Marktkenntnissen einen wichtigen Beitrag zur genossenschaftlichen Strategieentwicklung der Volksbank.

Pressekontakt

Thomas Sommer - Volksbank in Südwestfalen eG