Regionalbeirat überreicht Spendenscheck

Altena, 18. Dezember 2018

Ökumenisches Passionsprojekt „Matthäus“ in Altena

Ganz dem ökumenischen Gedanken verschrieben, führen die Evangelische, Evange-lisch-Freikirchliche, Katholische und Neuapostolische Gemeinde aus Altena kurz vor dem nächsten Osterfest – am 30. und 31. März 2019 – Johann Sebastian Bachs Mat-thäus-Passion auf. Der Regionalbeirat der Volksbank in Südwestfalen eG unter-stützt die Konzerte mit einer Spende über 500 Euro. Heute fand hierzu eine Spen-denscheckübergabe in der St. Matthäus-Kirche statt.

Rund sieben Wochen vor Ostern erinnern die Christen in der Passionszeit nach Aschermittwoch an die 40-tägige Leidensgeschichte Jesu. Traditionell ist es die Zeit, inne zu halten, Gewohntes in Frage zu stellen oder mittels bewussten Verzichts an die eigentliche Bedeutung von Ostern zu erinnern. In Altena nutzt man die Passionszeit 2019, sich an insgesamt vier Gesprächsabenden mit den Texten der Bibel auseinanderzusetzen und veranstaltet am 30. und 31. März Johann Sebastian Bachs Matthäus-Passion. Sie ist nicht nur das umfangreichste und am stärksten besetzte Werk Bachs, sondern überdies auch der Höhepunkt protestantischer Kirchenmusik. „Der Regionalbeirat unterstützt sehr gerne das Konzertvorhaben und zeichnet den ökumenischen Gedanken mit einer Spende über 500 Euro aus“, sagt Regionalbeiratsmitglied Christiane Frebel.

Der Regionalbeirat:

Ziel des Regionalbeirats ist es, die genossenschaftliche Idee stärker als bislang erlebbar zu machen. Er besteht aus zwölf Mitgliedern, die zu aktuellen Themen Stimmungen von Mitgliedern und Kunden aufnehmen, unterstützend und beratend Anregungen geben. So leistet der Regionalbeirat mit seinen speziellen Marktkenntnissen einen wichtigen Beitrag zur genossenschaftlichen Strategieentwicklung der Volksbank.

Pressekontakt

Thomas Sommer - Volksbank in Südwestfalen eG