Volksbank in Südwestfalen eG spendet KKSV Meinerzhagen 2.500 Euro

Meinerzhagen, 17. Oktober 2018

Die Digitalisierung durchdringt langsam aber sicher fast alle Lebensbereiche. Es verwundert daher auch nicht, dass sie längst Einzug selbst in den Vereinssport gehalten hat. So auch beim KKSV Meinerzhagen e.V., der in den vergangenen Wochen insgesamt acht Luftgewehrstände digital umgestellt hat. Möglich wurde dies nicht zuletzt durch eine Spende der Volksbank in Südwestfalen eG über 2.500 Euro. Volksbank-Teilmarktleiter Sebastian Vogt überreichte den Spendenscheck nun in den Vereinsräumen des KKSV.

Kein klassischer Schießstand

Spende an KKSV - Volksbank in Südwestfalen eG

Ansprechend und modern präsentiert sich der neue Luftgewehrstand den Besuchern. Nicht viel erinnert mehr an einen klassischen Schießstand. „In den letzten Wochen haben wir hier komplett umgebaut. Wir sind schon ein wenig stolz darauf, dass wir das alles in Eigenleistung stemmen konnten", sagt Vereinsvorsitzender Ludger Rösges. Als Verein habe man schon ein wenig Glück, dass unter den Mitgliedern so viele talentierte Handwerker zu finden seien, die nach Feierabend und an den Wochenenden den Umbau in einer Rekordzeit gestemmt haben. Insgesamt acht Luftdruckschießstände habe man auf diesem Weg komplett digital umgestellt. Rösges: „Die Auswertung der Schüsse kann nun komplett elektronisch erfolgen. Das macht es nicht nur bedeutend einfacher, sondern fördert überdies auch die Vorbereitung auf Wettkämpfe.“ Auf dem Tablet, das an jedem Platz installiert ist, sehe der Schütze sofort, wieviel Ringe er mit dem Schuss erzielt hat. Das seien optimale Trainingsbedingungen. „Zudem konnte für Kinder und Jugendliche bis 12 Jahre zwei Laserlichtgewehrstände und ein Laserlichtpistolenstand angeschafft werden, was im Schützenkreis Lüdenscheid einmalig ist", erklärt Rösges. So werde man auch für junge Schützinnen und Schützen zunehmend attraktiv und könne auf diesem Weg nicht zuletzt auch den Nachwuchs optimal fördern.

„Die Volksbank in Südwestfalen unterstützt seit jeher den regionalen Vereinssport. Und so war es für uns auch keine Frage, dem KKSV bei dem Modernisierungsvorhaben finanziell mit einer Spende über 2.500 Euro zu unterstützen“, sagt Volksbank-Teilmarktleiter Sebastian Vogt. Auch freue es ihn, dass die Umsetzung ganz nach genossenschaftlichem Vorbild erfolgte: Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele.

Pressekontakt

Thomas Sommer - Volksbank in Südwestfalen eG