Volksbank in Südwestfalen eG überreicht Spendenscheck

Balve, 31. August 2018

Ein schattiges Plätzchen für den Kneipp-Verein Balve e.V.

Dieser Sommer hat es uns nochmals gezeigt: Sonnenschein ist schön, gegen ein kühles Schattenplätzchen ist aber auch nichts einzuwenden. Und so trifft es sich gut, dass die Volksbank in Südwestfalen eG dem Kneipp-Verein Balve e.V. für die Anschaffung eines Sonnensegels 3.000 Euro gespendet hat. Karl-Michael Dommes, Vorstandssprecher der Volksbank in Südwestfalen eG, überreichte heute den Spendenscheck an die Vorstandsmitglieder des Balver Vereins.

Eines kann man schon zum jetzigen Zeitpunkt sagen. Beim Jahr 2018 handelt es sich ganz sicher um so etwas wie einen Jahrhundertsommer. Selbst die größten Sonnenanbeter freuten sich über einen Platz im kühlen Schatten. Seit diesem Sommer spendet im Garten des Gesundheits-Campus Sauerland in Balve daher auch ein ca. 16 qm großes Sonnensegel Besuchern, Mitgliedern und Mitarbeitern des Kneipp-Vereins-Balve kühlen Schatten. „Gerne unterstützen wir den Kneipp-Verein Balve bei der Anschaffung des Sonnensegels mit einer Spende über 3.000 Euro“, so Vorstandssprecher der Volksbank in Südwestfalen eG, Karl-Michael Dommes, bei der heutigen Überreichung des Spendenschecks. Wenn er sich so umschaue, könne er sich gut vorstellen, dass der Platz unter dem Sonnensegel zu einem beliebten Treffpunkt werde. Dem kann Anette Droste-Splitt, Vorstandsmitglied des Kneipp-Vereins, nur zustimmen: „Ein Wellnesstag im Sinne von Kneipp beinhaltet vor allem auch die Besinnung auf sich selbst. Eine Pause vom Alltag, die viele in unserer stressigen Zeit gerne nutzen. Da ist solch ein Schattenplatz unter dem Sonnensegel eine echte Bereicherung.“

"Kneipen" ist eine Lebensweise

Für viele sei Kneippen immer noch, sich die Hose hochzukrempeln, kalte Güsse zu bekommen und Wasser zu treten. Droste-Splitt: „Dabei steckt noch viel mehr dahinter. Kneippen ist eigentlich eine eigene Lebensweise.“ Diese baue auf fünf Grundprinzipien auf: Wasser, Pflanzen, Bewegung, Ernährung und Balance. „Bewusste Ernährung ist ein wichtiger Punkt. Wir veranstalten daher auch regelmäßig Kräuterwanderungen für Interessierte. Die gesammelten Kräuter verarbeiten wir anschließend gemeinsam im Schatten unter dem Sonnensegel. In geselliger Runde entstehen so leckere Kräuter-Limonaden, Kräuter-Dips, Kräuter-Suppen, Kräuter-Nudeln und verschiedene Kräuter-Cremes“, berichtet Iris Krämer, ebenfalls Kneipp-Verein-Vorstandsmitglied. Auch wenn das Sonnensegel erst seit wenigen Wochen im Einsatz sei, so sei der Platz schon zu einem echten Treffpunkt geworden, an dem man einfach gerne zusammenkomme. „Geselligkeit und die fünf Kneipp’schen Grundprinzipien sind hier bestens vereint“, fasst mit Cordula Droste das dritte Vorstandsmitglied des Kneipp-Vereins abschließend zusammen.

Pressekontakt

Thomas Sommer - Volksbank in Südwestfalen eG