Technische Umstellung erfolgreich!

Wichtige Kundeninformationen

Wir führten von Freitag, 4. Oktober 2019 bis einschließlich Sonntag, 6. Oktober 2019 eine Komplettumstellung unseres Bankbetriebssystems durch. In diesem Zuge erfolgten einige technische Veränderungen rund um das Banking im Allgemeinen, das Online-Banking, das Mobile-Banking und die VR-BankingApp, die direkte Auswirkungen auf die Nutzung einiger Services haben. in der Broschüre zur Systemumstellung finden Sie die Neuerungen detailliert.

Verändertes Banking

Nach der Systemumstellung sind für Sie einige Neuerungen in Kraft getreten. Unter "Änderungen in Kürze" haben wir die wichtigsten Infos für Sie bereit gestellt.

Einiges werden Sie wiedererkennen - verschiedene Neuerungen müssen neu aufgelegt werden. Daher kann es sein, dass die gewohnten Services an Anfang nicht reibungslos zur Verfügung stehen. Wir bitte Sie um ein klein wenig Geduld.



Die häufigsten Fragen

und unsere Antworten zur technischen Umstellung

Ändern sich meine Zugangsdaten zum Online-Banking?

Aus der bisher bekannten VR-Kennung wird mit Systemumstellung der VR-NetKey. Ihre aktuelle PIN bleibt weiterhin gültig.

Warum funktionieren gespeicherte Links zum Online-Banking nicht mehr?

Die URL (Internetadresse) zum Login in das Online-Banking ändert sich durch die Systemumstellung. Deshalb funktionieren gesetzte Lesezeichen in Ihrem Browser nicht mehr. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen, das Online-Banking immer über unsere Webseite aufzurufen und keine Lesezeichen zu erstellen.

Warum gibt es zwei Logins zum Online-Banking?

Seit der Umstellung stehen zwei unterschiedliche Logins zum Online-Banking zur Verfügung:

  • Login Konto/Depot: Dieser Login richtet sich an unsere privaten Kunden sowie Nutzer unseres Brokerage. Hier finden Sie wichtige Funktionen wie SEPA-Überweisungen, Umsatzabfragen, Elektronischer Kontoauszug, Lastschriftrückgabe usw.
  • Login Lastschriften und Datenübertragung: Hier stehen zusätzliche Funktionen, insbesondere für Firmen und Vereine, zur Verfügung. Dazu zählen zum Beispiel der Einzug von SEPA-Lastschriften oder die Übertragung von SEPA-Dateien. Für die Nutzung ist eine zusätzliche Freischaltung erforderlich. Bitte wenden Sie sich bei Bedarf an Ihren Kundenberater.
Wie entsperre ich ab der Umstellung mein Online-Banking?

PIN
Sie haben nach wie vor drei Versuche für die richtige Eingabe Ihrer PIN. Neu ist jedoch, dass Sie nach drei Fehlversuchen nun die Möglichkeit haben, innerhalb der nächsten sechs Versuche durch Eingabe der richtigen PIN und Eingabe einer gültigen TAN das Online-Banking selbst zu entsperren. Aus Sicherheitsgründen wird Ihnen nach dem neunten Fehlversuch automatisch per Post eine neue Start-PIN zugeschickt.

Sm@rt-TAN

Wenn Ihr Sm@rt-TAN-Verfahren durch dreimalige Fehleingabe der TAN gesperrt wird, wenden Sie sich an eine Filiale oder das KundenServiceCenter Ihrer Volksbank in Südwestfalen eG. Halten Sie dazu Ihre girocard und Ihr TAN-Lesegerät bereit.

pushTAN oder mobileTAN per SMS
Sollten Sie sich bei Nutzung der pushTAN oder mobileTAN per SMS dreimal vertippt haben, so erhalten Sie automatisch einen neuen Freischaltcode per Post. In der TAN-Verwaltung im Online-Banking unter Banking > Service > TAN-Verwaltung können Sie mit dem Freischaltcode das mobileTAN-Verfahren erneut freischalten.

Was muss ich beachten, wenn ich den SMS-InfoDienst im Online-Banking nutze?

Bitte aktivieren Sie den SMS-Infodienst noch einmal neu in Ihrem Online-Banking unter Banking > Service > Weitere Services > Benachrichtigungen.

Was ändert sich beim elektronischen Postkorb?
  • Der Postkorb heißt nun Postfach: Alle nicht gelöschten Nachrichten und Kontoauszüge finden Sie dort wieder.
  • Wir senden Ihnen automatisch alle Ihre Dokumente (Kontoauszüge, Mitteilungen, Wertpapierabrechnungen, Steuerbescheinigungen usw.) in Ihr Postfach. Dort bleiben diese in der Regel 10 Jahre im PDF-Format gespeichert.
  • Die Funktion "Neuen Kontoauszug erstellen" wird nicht mehr angeboten.
  • Die Absenderadresse und der Inhalt der Nachrichten im Postfach ändert sich (siehe Bild).
Postfach - Volksbank in Südwestfalen eG
Warum sind die Banking-Apps "Online-Filiale" und "Online-Filiale+" nicht mehr nutzbar?

Die Banking-Apps "Online-Filiale" und "Online-Filiale+" sind veraltet und wurden bereits zum 31.12.2018 abgekündigt. Ab Umstellung können diese nicht mehr genutzt werden. Bitte wechseln Sie zur VR-BankingApp.

Wie schalte ich in der VR-BankingApp die Funktion "Kwitt" wieder frei?

Sie müssen die Funktion "Kwitt" einmalig wieder freischalten. Durch Auswahl des Menüpunkts "Kwitt" in der VR-BankingApp und Eingabe einer TAN steht die Funktion wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Wie aktiviere ich in der VR-BankingApp die Push-Funktion beim Einsatz der Kreditkarte?

Haben Sie die Push-Funktion für Kreditkartentransaktionen genutzt, müssen Sie diese Funktion unter "Benachrichtigungen" in Ihrer VR-BankingApp erneut aktivieren.

Wie wechselt man die TAN-App von VR-SecureSign in VR-SecureGo?

Wenn Sie die App VR-SecureSIGN zur TAN-Erzeugung nutzen, benötigen Sie nun unsere neue TAN-App: VR-SecureGO. 

Eine ausführliche Anleitung haben wir hier zum Download eingestellt: Anleitung TAN-Verfahren.

Kann ich das mobileTAN-Verfahren weiterhin für ausländische Handynummern nutzen?

Nein, nach der technischen Umstellung können wir das mobileTAN-Verfahren leider nicht mehr für ausländische Handynummern anbieten. Folgende Alternativen stehen Ihnen zur verfügung:

  • TAN-APP VR-SecureGo: Mit der App empfangen Sie Ihre Transaktionsnummer weiterhin sicher, schnell und bequem auf Ihrem Smartphone.
  • TAN-Generator Sm@rt-TAN photo: In Kombination mit Ihrer girocard generieren Sie hiermit eine TAN zur Freigabe Ihrer Buchung.
Kann ich das Verfahren Sm@rt-TAN optic unterhalb der Version 1.4 nutzen?

Nein, dieses Verfahren kann seit der Umstellung nicht mehr genutzt werden. Sie benötigen einen aktuellen Sm@rt-TAN optic oder einen photo-Leser (Version 1.4).

Verändern sich meine Kontoauszüge?
  • Wenn Sie Ihre Kontoauszüge bereits regelmäßig per Post erhalten, ändert sich das bisherige Format in das vorteilhafte Standardformat DIN A4. Ihre Kontoauszüge können Sie in jedem herkömmlichen Ordner abheften.
  • Bekommen Sie Ihre Kontoauszüge bisher über den Postkorb im Online-Banking eingestellt, erhalten Sie Ihre Kontoauszüge wie gewohnt über diesen Weg. Am Format ändert sich nichts.
Gibt es Änderungen beim Kontoauszugsdruck?

Wenn mehr als 10 Blätter gedruckt werden müssen, erfolgt ein Hinweis, dass weitere Auszugsblätter vorliegen. Damit der Druck der weiteren Blätter fortgesetzt wird, müssen Sie die Karte noch einmal in den Kontoauszugdrucker stecken.

Wie lade ich mein Prepaid-Handy auf?
  • Daueraufträge zum Aufladen von Prepaid-Handys sind nicht mehr möglich.
  • Sie können das Guthaben Ihres Prepaid-Handys entweder im Online-Banking unter Banking > Service > Weitere Services > Handy laden oder am Geldautomaten mit Ihrer girocard aufladen.

Aktuelle Meldungen

Alles rund um die technische Umstellung

27. September 2019 - Infoschreiben an SecureSIGN-Nutzer

Alle Nutzer unser TAN-App VR-SecureSIGN erhalten die Information, dass die App durch die neue TAN-App VR-SecureGo ersetzt werden muss.
Dem Schreiben beigefügt ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung. Alle Nutzer werden gebeten, die Umstellung direkt bei der ersten Anmeldung nach unserer Systemumstellung durchzuführen, nicht aber vor dem 7. Oktober 2019.

Wichtige Ergänzung: Die App VR-SecureSign darf erst nach erfolgreichem Wechsel auf VR-SecureGo gelöscht werden!

10. September 2019 - Infoschreiben zu elektronischen Kontoauszügen

Mit Schreiben vom 10. September informieren wir betroffene Kunden darüber, dass aus technischen Gründen nicht alle aktuell im Postkorb gespeicherten Kontoauszüge nach Systemumstellung im neuen Postfach zur Verfügung stehen werden.
Diese, und nur diese, Kunden werden gebeten, Auszüge, die vor dem 15.07.2018 erstellt wurden, bei Bedarf auf einem Datenträger abzuspeichern.

09. September 2019 - Infoschreiben zum individuellen Abruf der Kontoauszüge

Mit Schreiben vom 09.09. und 11.09.2019 weisen wir alle Kunden, die ihre Kontoauszüge online zu beliebigen Terminen selbst generieren, auf eine Verfahrensänderung hin. Nach unserem Systemwechsel stellen wir allen Privatkunden die Kontoauszüge als PDF automatisiert am Monatsultimo zum Abruf bereit, den Geschäftskunden jeweils wöchentlich freitags nach Buchungsschluss.
Ein anderer Ausführungsrhythmus kann mit der Beraterin/dem Berater besprochen werden.

03. September 2019 - eMail an Nutzer des "persönlichen Finanzmanagers"

Ab Januar 2020 werden die Funktionen des persönlichen Finanzmanagers unmittelbar im Online-Banking unseres zukünftigen Bankensystems integriert sein. Eine zusätzliche Anmeldung ist dann nicht mehr erforderlich.
Aufgrund der bevorstehenden Systemumstellung können wir den persönlichen Finanzmanager in der gewohnten Form über den 30. September 2019 hinaus nicht mehr zur Verfügung stellen. Nach dem 30. September haben Sie daher keinen Zugriff mehr auf Ihre Daten. Wir empfehlen Ihnen, die bis dahin im persönlichen Finanzmanager gespeichertem Umsätze bei Bedarf rechtzeitig zu exportieren.

20. August 2019 - Infoschreiben an Nutzer älterer TAN-Leser

Mit Schreiben vom 20.08.2019 weisen wir alle Kunden, die nach unserem Kenntnisstand noch einen älteren Leser zur TAN-Erzeugung einsetzen, auf den notwendigen Austausch hin. Ab dem 7. Oktober muss für die Generierung von Transaktionsnummern ein Gerät der neuesten Version 1.4 eingesetzt werden. Unter diesem Versionsstand bieten wir die Verfahren Sm@rt-TAN optic und Sm@rt-TAN photo an. Neue Leser sind in allen Filialen erhältlich.
Alternativ können Sie eine TAN auch über das Verfahren mobile TAN per SMS oder unsere TAN-App VR-SecureSIGN per push-Nachricht empfangen. HBCI-Verfahren können parallel oder ersatzweise genutzt werden.

14. August 2019 - Infoschreiben zum Alias

Einige Nutzer unseres Online-Bankings werden den von ihnen vergebenen Alias nach unserer Systemumstellung nicht mehr zur Anmeldung verwenden können.
Sollten Sie betroffen sein und Fragen zu unserem Schreiben haben, melden Sie sich gerne bei Ihrem Berater oder Ihrer Beraterin.

Wir weisen in diesem Zusammenhang ausdrücklich darauf hin, dass eine Änderung der PIN nicht erforderlich ist.

Unsere Mitarbeiter werden Sie NICHT telefonisch, per E-Mail oder SMS dazu auffordern, auf Ihrem PC oder Ihrem Smartphone angebliche 'Sicherheitsupdates' durchzuführen, Ihre Zugangsdaten preiszugeben oder per E-Mail versendete Links anzuklicken.

7. August 2019 - Infoschreiben an aktive Online-Nutzer

Wir informieren alle aktiven Online-Banking-Nutzer über die Änderungen, die sich für sie aus der technischen Umstellung im Oktober ergeben.

Sollten Sie Fragen zu den Aspekten des Anschreibens haben, melden Sie sich gerne bei Ihrem Berater oder Ihrer Beraterin. Eine Broschüre, die die Detailinformationen veranschaulichen wird, steht Ihnen an dieser Stelle demnächst zum Download bereit.

17. Juni 2019 - Anpassung von Lastschriftvorlagen erforderlich

Bisher waren lediglich die Felder "Zahlungspflichtiger", "IBAN" und "Name der Vorlage" als Pflichtfelder gekennzeichnet. Für den Einzug einer Lastschrift sind – auch bisher schon - die Felder "Mandatsreferenz" und "Mandatsdatum" zwingend erforderlich. Diese mussten bisher vor Ausführen eines Lastschrifteinzuges ggf. noch ergänzt werden. Zur Vereinfachung sind diese beiden Felder künftig von vornherein als weitere Pflichtangaben in der Vorlage zu erfassen.
Kunden mit SEPA-Lastschriftvorlagen in der Online-Filiale (unter Zahlungen-->Lastschriften) werden daher gebeten, die Angaben  zur "Mandatsreferenz" und dem "Mandatsdatum" zu prüfen und falls erforderlich spätestens bis zum 23. September 2019 zu ergänzen. Vorlagen, bei denen die Felder "Mandatsreferenz" und "Mandatsdatum" nicht gefüllt sind, stehen nach unserer Systemumstellung am 5. Oktober 2019 für Lastschrifteinzüge nicht mehr zur Verfügung.

17. Juni 2019 - Wegfall der Cash&Go-Daueraufträge und -Vorlagen

Aufgrund der Systemumstellung kann dieser Service ab dem 05. Oktober 2019 nicht mehr angeboten werden. Vorhandene Daueraufträge zum Aufladen eines Prepaid-Handy-Guthabens werden letztmalig bis einschließlich Ausführungsdatum 04.10.2019 von uns automatisch durchgeführt und mit Systemumstellung gelöscht. Eine Änderung oder Löschung der vorhandenen Aufträge durch unsere Kunden ist bis zur finalen Löschung der Aufträge Anfang Oktober nur noch über das KundenServiceCenter oder den Berater möglich. Die Möglichkeit, das Handy-Guthaben in der Online-Filiale, mittels Zahlungsverkehrsprogramm oder an unseren Geldautomaten individuell „einzeln“ aufzuladen, bleibt unverändert bestehen. Lediglich die Aufladung per Dauerauftrag und die Nutzung der angelegten Vorlagen ist vorerst leider nicht mehr möglich.

25. März 2019 - Abschaltung ausländischer Handynummern für mobileTAN

Aufgrund technischer Vorgaben sind ausländische Handynummern für das mobileTAN-Verfahren nicht mehr zugelassen. Die endgültige Abschaltung erfolgt am 24. April 2019. Betroffene Kunden werden von ihren Beratern informiert.

21. Februar 2019 - Start Vorbereitung Umstellungen TAN-Leser
TAN-Leser - Volksbank in Südwestfalen eG

Ab dem 28. Februar wird allen Kunden, die noch eine ältere Variante des TAN-Lesers nutzen, direkt nach dem Login zur Online-Filiale eine Eingabeaufforderung angezeigt. Bitte wählen Sie einmalig den verwendeten Kartenlesertyp aus und bestätigen Sie die Eingabe per TAN.
Sollte es sich bei dem ermittelten Lesertyp bereits um ein aktuelles Gerät handeln, besteht kein weiterer Handlungsbedarf.

Kunden, die tatsächlich noch einen alten TAN-Leser benutzen, werden in den nächsten Wochen von uns auf den notwendigen Wechsel angespochen. 

31. Januar 2019 - Abschaltung eTresor

Zum 28. Februar 2019 wird die Funktion "eTresor" im Online-Banking abgeschaltet. Für die Dokumentenverwaltung empfehlen wir die App VR-Organizer, mit der Sie über Ihr Smartphone jederzeit einfach und sicher Zugriff auf alle Ihre wichtigen Dokumente haben.